Abnehmen ist schwierig?- Mein Wunschgewicht ist bald erreicht!

Der Weg zu meinem Wunschgewicht

Vor einigen Wochen noch wog ich bei einer Größe von 180 cm sage und schreibe 105 kg. Dies entspricht einem BMI von 32 und bedeutet Adipositas.

laufen gehenSo kann es nicht mehr weitergehen, dachte ich mir so oft aber die Chips am Abend vor dem TV schmeckten aber auch immer extrem lecker. Wenn es schnell gehen musste, vor allem am Mittag zwischen zwei Meetings, war eben die Pizza vom Italiener um die Ecke optimal. Hauptsache schnell war die Devise.

Ausschlaggebend für mein Umdenken und für den ersten Schritt in Richtung Wunschgewicht war, als mir mit nur 30 Jahren mitgeteilt wurde, dass ich Diabetes Typ 2 habe.

Nein, das kann nicht sein und durfte vor allem nicht sein.

Meine Ärztin riet mir, da ich noch relativ jung bin, abzunehmen, denn so kann man den Diabetes wieder abwenden bzw. gut eindämmen.

Meine Ziele:

Ernährung umstellen
Sport machen
Diabetes in Griff bekommen

Mein Wunschgewicht:

  • 1 Etappenziel: 99 kg
  • 2 Etappenziel: 89 kg
  • 3 Etappenziel: 79 kg

Bei der Ernährung habe ich auf viel Obst und auf viel Gemüse gesetzt. Bei Fleisch habe ich nun auf das fettfreie Stück geachtet und auch wichtig war die Portionsgröße. Cola habe ich mit Wasser ausgetauscht und hier habe ich den Augenmerk auf regelmäßiges trinken gesetzt. Denn wer regelmäßig trinkt, der hat im Magen kaum Platz für Nahrung. Alles in allem war fettiges und auch zu kalorienhaltiges erst einmal tabu bzw. nur in sehr geringen Mengen einzunehmen.

Viel Sport treiben:

Bei Sport war mir wichtig, dass es Gelenkschonend ist. Mit Übergewicht joggen zu gehen ist nicht nur nicht gesund sondern auch fast unmöglich. Meine Ärztin und ich entschieden uns für schwimmen. Also hieß es dreimal in der Woche mindestens 1 Stunde schwimmen.

Wichtig ist sich nicht unter Druck zu setzen und realistische Etappenziele zu setzen, denn es kann sehr frustrierend sein, wenn man ewig seinem Ziel hinterher läuft und man das Gefühl hat es wird noch ewig dauern.
Auch ärztliche Unterstützung ist wichtig und regelmäßige Untersuchungen.

Meine Erfolge:

In der ersten Woche aß ich morgens Müsli und für zwischendurch nahm ich mir immer ein anderes Stück Obst mit. Mittags gab es meistens Salat, mal mit Thunfisch oder aber einmal mit Hähnchenbrust oder einmal mit Käse. Dann gab es Abends Vollkornbrot mit Quark und Paprika oder Tomaten oder aber auch Gurke. Viele der gesunden und leckeren Rezepte von Sportlich-und-Gesund wie bspw. https://sportlich-und-gesund.com/reismilch-ist-sie-wirklich-gesund/ waren für mich Neuland und ich koche sie heute noch gerne!

Das schwimmen gehen klappte auch super, da ich eh eine kleine Wasserratte bin hatte ich sogar viel Spaß. – Auch dies ist wichtig für einen Erfolg.

In der ersten Woche nahm ich 2 kg ab. – Am Anfang geht es eh meist schneller.

Nun sind 6 Wochen um und mein erstes Etappenziel ist erreicht. Aktuell wiege ich 97 kg und es werden bald noch weniger werden.

Nie den Mut verlieren, dies ist mein neues Motto!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s